Integration & Sprachgesang

Seit dem Bushido den Bambi für Integration bekam und eine emotionsgeladene Debatte begann, stell ich mir die Frage: ‚Nützt Sprachgesang in Deutschland der Integration?‘ und es gibt nur eine einzige Antwort: Ja! Aber beginnen wir von vorne, schauen wir in die Vereinigten Staaten, dem Mutterland des Raps. (Ich entschuldige mich, dass ich einiges nur anreiße und der Vielfalt von Rap niemals gerecht werden kann. Dies soll keine wissenschaftliche Analyse werden, sondern lediglich die Verschriftlichung meiner Gedanken zu diesem Thema).

Hip Hop und damit Sprachgesang kommt aus den farbigen Communities in den Großstädten der USA und Wikipedia schreibt über die Enstehung: 1970 erschien zwar das erste Album der Last Poets, deren politischer Rap von der Sprache von Malcolm X und dem Dichter Amiri Baraka beeinflusst war; sie gelten im Allgemeinen als Väter des Rap. Es war das Sprachrohr einer Generation und durch Radiostationen kamen die Gedanken und Meinungen dieser Generation raus aus ihrem Viertel. Damit lässt sich feststellen, dass Rap schon von Anfang an politische Elemente beinhaltete und näher will ich nun auch nicht auf die USA eingehen, denn in Deutschland ist die Situation eine andere. Nur sollten wir alle an den Ursprung des Sprechgesangs denken, wenn wir über Integration und Rap reden.

Auch in Deutschland gab es schon immer politischmotivierten Sprechgesang (und damit meine ich nicht den Reihenhausweltverbesserrap von Blumentopf), sondern Advanced Chemistry. Deren Songd thematisierten eine Problematik, die dadurch andere Schichten erreichte und andere Menschen für diese Problem sensibilisierte. Spätestens seit Hip Hop im Musikfernsehen, Radio oder allgemein in den Charts angelegt ist, darf mensch niemals das Potenzial von Musik insbesondere Sprachgesang vergessen. Ein weiteres Beispiel sind die Brothers Keepers, die rechte Gewalt und Rassismus thematisierten und alleine auf Grund des Bekanntheitsgrades einzelner Mitglieder für Aufmerksamkeit sorgten.

Die Frage die ich mir nun aber vorallem stelle, wie trägt beispielsweise Haftbefehl mit sexistischen und auch homophobem Rap zur Integration bei? Ich habe mir diese Frage oft gestellt, deshalb vorneweg: Ich bin ein großer Fan von Haftbefehl und dabei weniger von dem was er sagt, sondern wie er es sagt. Aber auch was er sagt, sollte nicht ignoriert werden und als ’sexistische und homophob‘ abgestempelt werden. JA, viele Rapper mit Migrationshintergrund sind sexistisch und homophob, aber hinter dieser Attitüde stehen Geschichten, die aus dem Herzen einiger Menschen sprechen, die das sagen was Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland erleben.

So wenig ich mich an deutsche Norm anpassen will, ich erlebe Rassismus immer nur als Außenstehender. Ich kann einfach weggehen und die Kopfhörer aufsetzen. Ich werde bei Polizeikontrollen nie Opfer von Racialprofiling sein, aber ich kann Menschen die betroffenen sind zu hören. Ich kann versuchen durch Musik und Texte zu verstehen was das bedeutet. „Um einen Fall zu lösen sagt man, die Haare vom Täter waren schwarz.“ (schwarze Haare -> Schwarzkopf -> Bezeichnung für Menschen mit arabischem Aussehen).

Warum ich also Hip Hop als Möglichkeit der Integration sehe? Nichts vermittelt Gefühle so gut wie Musik. Dementsprechen hört nur alle Haftbefehl, reflektiert aber seinen Sexismus und seine Homophobie und fragt euch ‚Warum denkt der Kerl so?‘ Einige Rapsong schafften es auch Debatten in der Gesellschaft anzustoßen, so Eko Fresh’s Song: ‚Köln Kalk Ehrenmord‘ und wenn wir ehrlich sind, ist sogenannter Straßenrap auch nicht weniger politisch korrekt als die deutsche Gesellschaft oder das was Akademikerkinder (wie Max Herre) so von sich geben. Ich hoffe ich konnte meinen Standpunkt einigermaßen klar darlegen und für alle die mich nicht verstehen, versucht euch mal Vorurteilsfrei die nachfolgenden Tracks (teilweise mit Video) anzuschauen. Die Tracks thematisieren Integration beziehungsweise allgemein Probleme von Migranten in unserer deutschen Gesellschaft, denn wir können die Tracks ausmachen und uns zurücklehnen und die Probleme vergessen. Die Menschen die davon berichten mussten oder müssen damit jeden Tag leben.

Alpa Gun – Almanya (ohne Video)

Eko Fresh – Gastarbeiter

Fard – Seine Geschichte

Farid Bang – Alemania

Haftbefehl – Sommernacht in Offenbach (ohne Video)

Eko Fresh – Straßendeutsch/Türkenslang


1 Antwort auf „Integration & Sprachgesang“


  1. 1 Jan 28. März 2013 um 22:30 Uhr

    Vorallem ermöglicht Rapkultur Inklusion, bei der sich beide Gruppierungen aufeinander zu bewegen. Gil Scott-Heron und Public Enemy wurden beide zu ihren Hochzeiten als Black CNN bezeichnet, weil sie Geschichten aus der afroamerikanischen Paralellwelt ins weiße Establishement reingetragen haben und es damit eben auch beeinflußt und verändert.

    Als Germanist finde ich es besonders spannend, wie Hip Hop die deutsche Sprache verändert hat und bestimmte Soziolekte für eine Mehrheit geöffnet hat. Heute wissen eben auch die biodeutschen Vorstadtkids was Chabos und Babos sind. Das ist doch auch ein erster Schritt gegenseitiger Verständigung :)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + fünf =