Alles Antideutsche außer Mutti.

Während Mitglieder der Piratenpartei die Meinung vertreten, dass Antideutsche zur MLPD gehen sollten ist ein Großteil der linken Szene im Allgemeinen und die der MLPD nahe stehenden im Besonderen damit beschäftigt, alles was nicht voll hinter den verstaubten linken Dogmen steht als antideutsch zu diffamieren. So distanzierte sich die Linksjugend Rheinlandpfalz erst kürzlich von allem das nur den Anschein erwecken könnte ‚antideutsch‘ zu sein. Während sozialliberale Piraten alles irgendwie linksgeartete als antideutsch labeln, passiert innerhalb der Linken genau das Gegenteil: den Antideutschen wird abgesprochen überhaupt links zu sein. Man sieht sie als neokonservartiv, neoliberal oder gar nationalistisch.

Wer sind diese – zwischen den Stühlen sitzenden – Antideutschen? Existieren sie überhaupt oder geistern sie nur als Gespenst durch die politischen Debatten der Gegenwart? Wo kommen sie her? Wo wollen sie hin? Und was zum Teufel ist ihr Problem mit Deutschland?

Zum Referenten: Chucky Goldstein ist Anfang 20, lebt in Berlin, studiert Kulturwissenschaften, jüdische Studien & Soziologie, bloggt auf goldglitzer.blogsport.de über Hip Hop & Fußball und gegen Deutschland, twittert als @GoldsteinChucky, ist Teil des als antideutsch verschrienen BAK Shalom in der Linksjugend, wurde wegen einem T_Shirt der als antideutsche geltenden Band Egotronic aus der Stuttgarter Antifa verjagt und referiert normalerweise über Antisemitismus oder eine kritische Analyse der Popkultur.

Vortrag: Di: 23.9.2014, 20 Uhr im Piraten Mumble


0 Antworten auf „Alles Antideutsche außer Mutti.“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ vier = zehn